Schöne Sterne 2018

Das Festival SCHÖNE STERNE® feiert am 25. und 26. August 2018 die Marke Mercedes-Benz in allen Facetten. Das Treffen vor der eindrucksvollen Kulisse der ehemaligen Henrichshütte in Hattingen begeistert mit seiner Themenvielfalt über alle Epochen und Baureihen hinweg. Die Stuttgarter Marke ist 2018 Hauptsponsor des Events an diesem Standort des Industriemuseums des Landschaftsverbands Westfalen-Lippe (LWL).

Mercedes-Benz 500 SL Rallyefahrzeug (R 107) aus dem Jahr 1981, präsentiert von ALL TIME STARS, dem Fahrzeughandel von Mercedes-Benz Classic. Foto aus dem Jahr 2017.

 

Eintauchen ins Sternenmeer auf dem Gelände der legendären Eisenhütte: Das Festival SCHÖNE STERNE® am traditionsreichen Montanstandort Hattingen verspricht 2018 wieder eine prachtvolle Vielfalt von Fahrzeugen mit dem Mercedes-Stern. In diesem Jahr wird SCHÖNE STERNE® größer sein als je zuvor. Anlass dafür ist das zehnjährige Bestehen des Online-Magazins „Mercedes-Fans“, herausgegeben von der E-Mags Media GmbH in Essen. Die Stuttgarter Marke unterstützt die Veranstaltung am 25. und 26. August 2018 als Hauptsponsor.

Am Samstag, 25. August, werden zwei Rennfahrer und Markenbotschafter das Event bereichern: Sebastian Asch und Luca Ludwig sind absolute Könner am Lenkrad, und der Mercedes-AMG GT3 ist ihr professionelles Werkzeug im Motorsport.

ALL TIME STARS, der Fahrzeughandel von Mercedes-Benz Classic, ist zum dritten Mal bei SCHÖNE STERNE® vertreten und präsentiert Automobile aus dem aktuellen Angebot. Voraussichtlich werden es diese sein:

  • smart crossblade, Baujahr 2002, 11.000 Kilometer: kein Dach, keine Frontscheibe und ein Sicherheitsbügel statt Türen – mit dieser Offenheit macht der Crossblade 2002 Furore. Die bis 2003 angelegte Serie ist auf 2.000 Stück limitiert.
  • Mercedes-Benz 280 SE (W 126), Baujahr 1982, 35.500 Kilometer: Diese schöne S-Klasse hat der Erstbesitzer mit umfangreicher Sonderausstattung bestellt – und nur vergleichsweise wenig bewegt. Entsprechend gut ist der Fahrzeugzustand.
  • Mercedes-Benz SL 320 Special Edition (R 129), Baujahr 1998, 86.000 Kilometer: Nur 500 Fahrzeuge der Special Edition werden 1998 gebaut. Das gezeigte Fahrzeug stammt aus Erstbesitz und ist in einem hervorragenden Zustand.

Die Mercedes-Benz Niederlassung Dortmund ist ebenfalls mit einem Fahrzeugaufgebot vor Ort.

Offen für alle Facetten

Das Veranstaltungsgelände der neunten Auflage von SCHÖNE STERNE® vor der Kulisse von Hochofen und Kamin ist durch das Einbeziehen der Außenanlagen des LWL-Industriemuseums Henrichshütte gegenüber 2017 um mehr als zwei Drittel auf nun rund 80.000 Quadratmeter gewachsen. Jede Menge Raum also für etwa 2.000 Fahrzeuge der Marke Mercedes-Benz und rund 13.000 Besucher, darunter zahlreiche Clubs und Interessengemeinschaften – das sind die Prognosen der Veranstalter für 2018 nach den großen Erfolgen des Events in den vergangenen Jahren.

Klassiker, Youngtimer oder Tuningfahrzeug: Das Treffen ist offen für alle Facetten der Begeisterung rund um die Stuttgarter Marke. Und so heißt es auch im Motto für 2018: „Alle Modelljahre, alle Baureihen – Hauptsache ein schöner Stern!“ Das Programm spiegelt den Ansatz wider. Es beginnt jeweils um 10 Uhr und endet um 18 Uhr: Darf es ein Schwerpunkt zum Geburtstagskind „ Strich-Acht“ sein, der 1968 und damit vor 50 Jahren Premiere hatte? Oder wie wäre es mit den Tuning-Fahrzeugen der 1980er- und 1990er-Jahre auf der Basis von Mercedes-Benz Automobilen?

Auch Hochleistungsfahrzeuge wie etwa der Laureus „Drive for Good“ Mercedes-AMG C 63 Coupé Black Series (Team „Masters of Speed“ ) und der leistungsstarke G-Klasse Dreiachser des Teams „Speed Monkeys“ versprechen bei SCHÖNE STERNE® 2018 einen Besuch. Vorgesehene Demonstrationsfahrten eines GT-Masters-Teams aus dem erfolgreichen Kundensportprogramm von Mercedes-AMG runden das Event ab.

Zu den Höhepunkten von SCHÖNE STERNE® zählen die Präsentation vieler angereister Fahrzeuge auf der zentralen Mercedes-Benz Classic Show-Bühne und die am Sonntag stattfindende Prämierung. Dabei bewertet eine Fachjury sämtliche Fahrzeuge auf dem Platz. Die Experten vergeben insgesamt mehr als 50 Pokale für herausragende Automobile über alle Modelljahre und Baureihen hinweg. Dazu kommen Sonderpreise wie zum Beispiel für die weiteste Anreise.

Programm mit Stern

SCHÖNE STERNE® ist auch die passende Plattform für angeregte Benzingespräche und den Informationsaustausch zu Themen wie Clubleben, Fahrzeugpflege und Tuning. Als stimmungsvoller Treffpunkt bietet sich hier das Café Bertha an. Für die jüngsten Besucher richten die Veranstalter eine Kids-Area ein.

Wer das weitläufige Gelände des LWL-Industriemuseums stilvoll erkunden möchte, kann eine Rundfahrt in einem Mercedes-Benz O 319 Oldtimerbus unternehmen. Die kostenlosen Fahrten finden an beiden Tagen in der Zeit von 10 bis 18 Uhr statt. Für alle Besitzer eines Oldtimers oder Youngtimers mit Stern ist schließlich der private Kofferraumverkauf interessant. Hier bieten Teilnehmer des Treffens Ersatzteile oder Zubehör aus ihrem persönlichen Fundus an.

Ein Highlight ist außerdem die Steigungs- und Gefällerampe des Unimog-Museums e. V. in Gaggenau. Ein Unimog U 5023 wird dort die überragenden Möglichkeiten des Universaltalents demonstrieren. Zudem sind Mitfahrten möglich.

Angebot für Markenclubs

Für Besucher des Festivals ohne Automobil kostet der Eintritt an den Tageskassen 5 Euro (Erwachsene) und ermäßigt 2 Euro (Kinder und Jugendliche von 6 bis 17 Jahre). Der Ticket-Vorverkauf für Teilnehmer der neunten Auflage von SCHÖNE STERNE® mit Automobil hat bereits begonnen. Die Karten gelten jeweils für ein Fahrzeug mit bis zu vier Insassen und kosten 15 Euro für einen Tag und 25 Euro für beide Tage. Sie sind auch an der Tageskasse erhältlich.

Exklusiv für Mitglieder der weltweit offiziell anerkannten Mercedes-Benz Markenclubs gibt es an der Tageskasse gegen Vorlage der Mercedes-Benz ClubCard 25 Prozent Rabatt auf die Eintrittspreise. Weitere Informationen bietet die Webseite des Veranstalters E-Mags Media GmbH unter http://www.schoene-sterne.de/.

Ein Ort mit Industriegeschichte

Die Henrichshütte Hattingen, Museum für Eisen und Stahl des Landschaftsverbands Westfalen-Lippe (LWL), ist ein herausragender Veranstaltungsort für das automobile Festival SCHÖNE STERNE®. 150 Jahre lang wurde hier in Hochöfen Eisen erzeugt und zu Stahl veredelt. In Spitzenzeiten produzierten und verarbeiteten bis zu 10.000 Menschen das Metall auf dem riesigen Industrieareal in Gießereien, Walzwerken und Schmieden. 1987 endete der Betrieb des letzten Hochofens in Hattingen. Heute gehört die Henrichshütte zu den acht Standorten des dezentral organisierten LWL-Industriemuseums – Westfälisches Landesmuseum für Industriekultur.

 

Vielleicht gefällt dir auch