Wartung nach Plan

Normale Wartung

Foto: Danke an romanharcke.de

Bei normalen Verhältnissen und bei normaler Inanspruchnahme ist die laufende Wartung bei folgenden Fahrleistungen durchzuführen:

Fahrzeuge mit Diesel-Motoren bis September 1982:

Pflegedienst alle 7 500 km

Wartungsdienst alle 15 000 km

Zusatzarbeiten alle 45 000 km

Fahrzeuge mit Diesel-Motoren ab September 1982 und Fahrzeuge mit Benzin-Motoren:

Durchsicht zwischen          1000 – 5 000 km

1. Pflegedienst zwischen      10 000 – 12 500 km, dann alle 10 000 km

Wartungsdienst alle 20 000 km

Der Wartungsdienst ist mindestens einmal in zwei Jahren durchzuführen, wenn die Fahrleistung in diesem Zeitraum geringer als 20 000 km bzw. 15 000 km ist.

Erschwerte Betriebsbedingungen

Liegen erschwerte Betriebsbedingungen oder erhöhte Beanspruchung vor, wie überwiegender Stadt- oder Kurzstreckenverkehr, häufige Gebirgsfahrten, schlechte Straßenverhältnisse, hoher Staub- und Schlammanfall, Anhängerbetrieb usw., kann es notwendig sein, Wartungsarbeiten durchzuführen, z. B.:

– Öl- und Filterwechsel

Bei Diesel-Motoren bis August 1982:

– Motorölwechsel mit Filterwechsel alle 3000 – 4000 km

Automatisches Getriebe:

– Ölwechsel ohne Filterwechsel alle 22 500 km

Vielleicht gefällt dir auch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.