Reifenschaden

Heute war mal wieder einer dieser Tage die man gerne wieder vergessen möchte. Alles fing ganz harmlos mit verschlafen an. Nachdem ich mich dann eine Stunde später aus dem Bett gequält hatte ging es auf die Autobahn Richtung Frechen. Denn heute sollte meine neue Anschaffung zur Bearbeitung von MB-W124.de abgeholt werden. Genaueres dazu später.

Als ich also die besagte Anschaffung in mein Coupé verladen hatte ging es wieder auf die Autobahn. Am Kreuz Heumar passierte es dann:

beschädigte Felge und Reifen -iPhone Photo-

In einer Linkskurve entschied ich mich für die linke Spur und überholte einen holländischen Wohnwagen. Als wir dann auf gleicher höhe waren, sah ich im letzten Moment ein recht großes Metallteil liegen, konnte aber wegen des Wohnwagens neben mir nicht ausweichen. Es rumste einmal kurz und mir war klar das das Teil meinen Reifen erwischt haben musste. Da ich keinen Luftverlust merken konnte fuhr ich noch die paar Meter bis zur Autobahnausfahrt, die mir Sicherer erschien als der Standstreifen.

An der nahe gelegenen Tankstelle angekommen, wurde das ganze Ausmaß sichtbar: Kaputter Reifen mit einer sich nach außen drückenden Beule und eine Felge mit einem Schlag.
Da die eine Felge der Hinterachse auch bereits ein leichtes Ei hat , ist das nun das Ende dieser Felgen. Die Bereifung ist gerade mal von 2009.

Falls jemand Interesse an den Felgen haben sollte (warum auch immer) kann sich ja bei mir melden. Die gibt es dann ohne Bereifung (außer dem Defekten) geschenkt.

Als nächste Anschaffung stehen dann AMG Felgen an. Habe auch schon schöne im Auge, nur nach der Anschaffung heute leider nicht das nötige Geld zu Hand.

NACHTRAG:

provisorische Felgen

Habe dann heute mal schnell wieder die „alten“ Felgen belebt und finde die gar nicht mehr so hässlich. Vielleicht werde ich die dann doch einmal fahren bis ich mir die AMG Felgen besorgt habe.

Vielleicht gefällt dir auch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.